Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaarhlgrumpf

vergebliche Liebesm√ľh

Grammatik Mehrwortausdruck
Nebenformen: vergebene Liebesm√ľh, vergebliche Liebesm√ľhe, vergebene Liebesm√ľhe

Hauptbestandteile: vergeblich Liebesm√ľh, vergeben Liebesm√ľh

Bedeutung

umsonst, vergebens aufgebrachte M√ľhe;¬†Anstrengung, die sich nicht lohnt, nicht zum Erfolg f√ľhrt
siehe auch zum Scheitern verurteilt

Beispiele:
S√§mtliche Bem√ľhungen, das Handy wieder ins Laufen zu bekommen, blieben¬†vergebene Liebesm√ľh.¬†[Landshuter Zeitung, 21.08.2020]
Weil die Mitarbeiter wussten, dass die H√∂rner des Nashorns begehrt sind[‚Ķ]¬†hatten sie dem Nashorn in dieser Ausstellung ein Fake‚ÄĎHorn auf die Nase gebaut. Der gesamte Einbruch war f√ľr die Diebe also¬†vergebene Liebesm√ľh¬†gewesen. Das echte Horn hortet das Museum n√§mlich an einem unbekannten Ort.¬†[Stadt Land Mama, 16.01.2019, aufgerufen am 18.09.2020]

Als ihm wieder einmal vorgehalten wurde, seine Rede von der Gewaltfreiheit sei doch¬†vergebliche Liebesm√ľh, schon Jesus habe Gewaltfreiheit gepredigt, soll Gandhi geantwortet haben: ¬ĽNun glauben sie, 2.000 Jahre sind eine lange Zeit, um so etwas Schwieriges zu lernen, wie Schlechtes mit Gutem zu vergelten?¬ę¬†[S√ľddeutsche Zeitung, 24.01.2015]

Gute Vors√§tze zu Silvester sind¬†vergebliche Liebesm√ľh. Wer sich vornimmt, gewohnte Verhaltensweisen in der Zukunft zu √§ndern, anstatt sich sofort darum zu k√ľmmern, wird in der Regel den Entschluss bald schon wieder aufgeben.¬†[Der Spiegel, 03.01.2011]

Ich gab mir redliche M√ľhe, ihm √ľber die Entstehung der Korallen einigen Aufschlu√ü zu geben; aber ich f√ľrchte, es war¬†vergebliche Liebesm√ľhe.¬†[Hellinghaus, Otto / Treuge, Julius: Aus allen Erdteilen. M√ľnster i. W. 1887]

Synonymgruppe
erfolglos¬†¬∑ ohne Erfolg ¬∑¬†umsonst¬†¬∑¬†vergebens¬†¬∑ verlorene M√ľhe ¬∑ verlorene Zeit (sein) ¬†‚󏬆¬†vergeblich¬†¬†Hauptform¬†¬∑ (an/bei jemandem/etwas ist) Hopfen und Malz verloren¬†¬†ugs.¬†¬∑ (sich etwas) sparen k√∂nnen¬†¬†ugs.¬†¬∑ (sich) die M√ľhe sparen k√∂nnen¬†¬†ugs.¬†¬∑ (sich) nicht lohnen¬†¬†ugs.¬†¬∑ Versuch am untauglichen Objekt¬†¬†fachspr., auch ironisch, juristisch¬†¬∑¬†au√üer Spesen nichts gewesen¬†¬†ugs., Spruch¬†¬∑ da kommt nix bei rum¬†¬†ugs., salopp¬†¬∑ dabei kommt nichts (he)rum¬†¬†ugs.¬†¬∑¬†fruchtlos (Anwaltsdeutsch)¬†¬†fachspr., Jargon¬†¬∑¬†frustran (medizinisch)¬†¬†fachspr.¬†¬∑ f√ľr den Arsch¬†¬†derb¬†¬∑¬†f√ľr die Katz¬†¬†ugs.¬†¬∑¬†f√ľr die Tonne¬†¬†ugs.¬†¬∑¬†f√ľr nichts und wieder nichts¬†¬†ugs.¬†¬∑ kannst du knicken¬†¬†ugs.¬†¬∑ kannst du vergessen¬†¬†ugs.¬†¬∑ keine Chance!¬†¬†ugs.¬†¬∑ nicht lohnen¬†¬†ugs.¬†¬∑ vergebliche Liebesm√ľh¬†¬†ugs.¬†¬∑ verlorene Liebesm√ľh¬†¬†ugs.

error: Content is protected !!
de_DEGerman